Pflege bei Demenzerkrankungen

Gesundheit Pflegekurs Plus beginnt in Stützengrün

Stützengrün. 

Stützengrün. Verschiedene Themen rund um die Pflege sowie die Versorgung und Unterstützung zu Hause sind Inhalt eines Pflegekurses, der sich an pflegende Angehörige, interessierte Personen und ehrenamtlich Pflegende richtet und der am 28. Mai 17 Uhr im Bürgerhaus in Stützengrün beginnt. Speziell geht es um die Pflege bei Demenzerkrankungen. Der Kurs, der bereits für April geplant war und wegen der Corona-Krise verschoben werden musste, geht jetzt über sechs Wochen immer donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr. "Zum einen ist es ein Austausch für die Angehörigen untereinander und es geht darum Mut zu machen", erklärt die Projektverantwortliche Kerstin Klöppel, die den Kurs leiten wird: "Hinzu kommt Wissen zur Pflege in Theorie und Praxis."

Dabei geht es unter anderem um Tipps bei der Unterstützung von bewegungseingeschränkten Menschen. Sprich die Teilnehmer erfahren, wie man einer pflegebedürftigen Person beim Aufstehen, Hinsetzen, Umsetzen oder auch beim Bewegen im Bett behilflich sein kann. Auch geht es um Körperpflege und Dinge, wie Sturzprofilaxe und darum, im Allgemeinen mehr das Verständnis für das Krankheitsbild zu entwickeln und Menschen mit Demenz in ihrem Tun und Handeln besser zu verstehen. Zudem werden die Möglichkeiten bei Ernährungs- und Trinkproblemen besprochen und man informiert darüber, was Leistungen der Pflegeversicherung angeht. "Wir wollen die Angehörigen, die zuhause pflegen, unterstützen" sagt Kerstin Klöppel.

Der Inhalt des Kurses orientiert sich auch an den individuellen Herausforderungen und Wünschen der Teilnehmer. Die Kosten für den Kurs übernehmen die Krankenkassen. Interessierte können sich direkt über die AOK anmelden und ebenso im Quartiersmanagement. Kerstin Klöppel ist per E-Mail: awo.starkimquartier2@awo-erzgebirge.de zu erreichen oder per Telefon: 0151-70798991.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!