PKW krachen in Annaberg ungebremst frontal zusammen: Fünf Schwerverletzte

Verkehr Bei heftigem Unfall zwei Fahrzeuge in Straßengraben geschleudert

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Fünf zum Teil schwer verletzte Personen. Das ist das Resümee eines schweren Verkehrsunfalls auf der B 95 zwischen Annaberg und Bärenstein. Aus ungeklärter Ursache krachten bei hoher Geschwindigkeit ein Hyundai und ein Opel nahezu ungebremst miteinander frontal zusammen.

Der Unfall war so heftig, dass beide Fahrzeuge in den Straßengraben geschleudert wurden. Umgehend wurden die Feuerwehren aus Cunersdorf, Königswalde und Bärenstein, sowie mehrere Rettungswagen und Notärzte alarmiert.

Bei Ankunft der Feuerwehren wurden alle Insassen von Rettungssanitätern und Feuerwehr versorgt. Einklemmt war niemand, sodass die Fahrzeuginsassen zügig in den Rettungswagen verbracht werden konnten. Die Kameraden nahmen zudem die auslaufenden Betriebsmittel auf, sperrten die Fahrbahn, klemmten die Batterien ab und leuchteten die Unfallstelle ausgiebig aus. Wie oben erwähnt wurden insgesamt fünf Personen zum Teil schwer verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Die B 95 blieb für Stunden gesperrt. Im Einsatz waren ca. 30 Kameraden.