Planetarium nimmt Erdmond ins Visier

Beobachtung Besucher können in Schneeberg einiges über den Mond erfahren

planetarium-nimmt-erdmond-ins-visier
Das Team der Sternwarte in Schneeberg - im Bild Mike Behnke - lädt Interessierte zum Beobachtungsabend ein. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Der Erdmond ist eines der Objekte, die beim Beobachtungsabend im Zeiss-Planetarium und Sternwarte in der Stadt Schneeberg am Freitag ab 19 Uhr im Fokus stehen. Der Mond lässt sich gut erkunden und dabei lässt sich so einiges entdecken: hohe Gebirge und tiefe Täler genauso, wie die weiten Ebenen der Mondmare-Gebiete.

Wie gelingt das Mondfoto?

Kaum zu übersehen sind die großen Krater, die durch Einschläge großer Himmelskörper vor Jahrmillionen entstanden sind. Gibt es solche Einschlagskrater auch auf der Erde? Auf diese und weitere Fragen gibt es zum Beobachtungsabend Antworten. Bei optimalen Witterungsbedingungen haben Besucher die Gelegenheit, den Mond selbst zu fotografieren. Das Team der Sternwarte - im Bild oben Mike Behnke - hilft dabei, sodass jedem das eigene Mondfoto gelingt.

Neben dem Mond bietet der Sternenhimmel noch eine ganze Menge mehr an Objekten zur Beobachtung. Unübersehbar am abendlichen Himmel sind derzeit die Sterne des Wintersechsecks. Auch bei schlechtem Wetter geht es auf Sternenreise, dann im Planetarium.