• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Pockau-Lengefeld feiert bei Rekordtemperaturen

Stadtfest Von Triebwagentaufe bis Tanzveranstaltung

Pockau-Lengefeld. 

Die Überschrift "So bunt ist unsere Stadt", passte am vergangenen Wochenende bestens auf die Feiermeile zum Stadtfest in Pockau-Lengefeld. Ein Programm für viele Altersgruppen, gestaltet von den Vereinen der Stadt und ihrer Ortsteile hatten die Organisatoren aufgefahren. Die extrem heiße Witterung war für alle Teilnehmer eine Herausforderung. "Respekt an alle, die auf der Bühne gestanden und ihr Programm so souverän gemeistert haben", sagte die Leiterin des Organisationsteams Martina Reichel. "Trotz der Temperaturen wurde das Fest von Gästen aus allen Ortsteilen super angenommen", resümierte sie.

Ein erster Höhepunkt des Festwochenendes war am Samstagvormittag die Taufe eines Triebwagens der Erzgebirgsbahn auf den Namen Stadt Pockau-Lengefeld. Mit Unterstützung der beiden Schülerinnen Marissa Kleditzsch und Lea Haugk entfernten Erzgebirgsbahnsprecher Lutz Mehlhorn und Bürgermeister Heiko Friedemann die Abdeckung. Zuvor ließen die beiden Mädchen eine Flasche aus Schokolade am Zug zerschmettern, gerade noch rechtzeitig, bevor diese in der Sonne zerlaufen konnte.

Kurz darauf ging es mit Radfahren für den guten Zweck beim 12. Städtewettbewerb von enviaM und MITGAS weiter. Mit rund 219 zurückgelegten Kilometern belegte der Ort dabei bisher den zweiten Platz. Die endgültigen Gewinner werden am 4. Oktober feststehen.

Ein gut besuchtes Festgelände tagsüber und gut angenommene Abendveranstaltungen, das erste gemeinsame Fest der neuen Stadt war aus Sich der Veranstalter ein voller Erfolg.



Prospekte