• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Präsident des Golfclub Bad Schlema für Finale des Bundesliga Golf Cup qualifiziert

Golf Bad Schlema war eine von sechs Qualifikationsrunden

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Die Qualifikation für den 3. Bundesliga Golf Cup ist gestartet - die erste Runde von insgesamt sechs lief gestern im Golfpark Westerzgebirge in Bad Schlema. Ausgetragen wird das Finale am 8./ 9. Oktober in Bad Saarow - Gastgeber ist in diesem Jahr der 1 . FC Union Berlin. Wie Veranstalter Jens Karluß sagt, sind bereits 150 Sportler angemeldet und 250 Gäste. Darunter sind Prominente, wie Axel Schulz und Rene Kindermann. Neben den Bundesligisten, die gemeldet sind, können sich weitere Sportler über Turniere qualifizieren. Gestern in Bad Schlema zählte man 48 Teilnehmer. Jens Karluß zieht ein positives Resümee: "Wir haben uns von der Teilnehmerzahl her gesteigert. Das Wetter hat gepasst und alle waren zufrieden. Es ist auch ein Durchatmen, dass man eine solche Veranstaltung überhaupt durchführen kann, wenn auch mit Abstand." Die Teilnehmer kamen nicht nur aus der Region, sondern auch aus Chemnitz, Leipzig, Gera und Berlin. Karluß spricht von einer rundum gelungenen Sache. Beim Turnier in Bad Schlema ist auch der ehemalige Schwimmer Stev Theloke mit am Start gewesen, der bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney über 100 Meter Rücken und mit der deutschen 4×100-Meter-Lagenstaffel jeweils Bronze geholt hat. Das Golfen ist seine zweite sportliche Leidenschaft. Nach Bad Schlema kommt der Chemnitzer sehr gerne: "Es ist immer eine tolle Atmosphäre und man hat einen herrlichen Blick. Man trifft tolle Leute und die Turniere machen Spaß."

Die Bruttowertung haben Heidi und Peter Herbsleb aus Berlin gewonnen. Die Netto Klasse A Klaus-Dieter Neubert und Bert Herrmann vom Golfclub Bad Schlema und in der Netto Klasse B haben sich Gerd Schaarschmidt und Thomas Seifert aus Zschopau durchgesetzt. Diese Sechs haben sich fürs Finale des Bundesliga Golf Cups qualifiziert. Klaus-Dieter Neubert, Präsident des Golfclub Bad Schlema hat seinen Heimvorteil genutzt. Der heute 78-jährige spielt seit 1997 Golf und sein Handicap liegt bei 12,8. Beim Bundesliga Golf Cup hat er zuletzt schon in Dresden mitgespielt. "Es ist schon ein Erfolgserlebnis, dass ich in meinem Alter noch einmal so etwas schaffe. Ich freue mich schon, denn Bad Saarow ist auch ein sehr schöner Golf-Platz und hoffe, dass wir auch dort gut abschneiden werden. Wenn man einen guten Partner hat, ist vieles möglich. Mit Bert Herrmann habe ich auch schon einmal beim Deutschland-Finale Mercedes gespielt. Beide sind wir Linkshänder, was auch sehr selten ist." Die nächste Qualifikationsrunde ist in 14 Tagen in Leipzig.



Prospekte