window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Premiere für Silberstromers-CrossDeLuxe Erzgebirge wird vertagt

CrossDeLuxe Hindernis- und Schlammlauf sollte rund um den Filzteich führen

Schneeberg. 

Schneeberg. Es sollte eine besondere Premiere werden: auf neun Kilometern quer durchs Gelände rund um den Filzteich in Schneeberg wollten am 7. Juni Sportler ihre Kräfte beim 1. Silberstromers-CrossDeLuxe messen. Einen solchen Hindernis- und Schlammlauf hat es in der Region noch nicht gegeben. Auf der bergig-waldigen Strecke waren 25 spektakuläre Hindernisse und viel Schlamm geplant. Die Verantwortlichen vom Time for Sports-Team stand schon in den Startlöchern. Und jetzt?

Gedulden und den Mut nicht verlieren

Sportler, die sich angemeldet hatten, um sich der Herausforderung zu stellen, müssen sich bis nächstes Jahr gedulden, denn der Silberstromers-CrossDeLuxe Erzgebirge kann aufgrund der Corona-Krise und der damit verbundenen Verfügung der sächsischen Landesregierung nicht stattfinden. Nach Wochen des Bangens und der Ungewissheit ist der Lauf jetzt abgesagt worden. Alle gemeldeten Teilnehmer werden in den nächsten Wochen über den Newsletter angeschrieben und informiert, auch darüber, was die Rückabwicklung der Startgebühren angeht. Wie es von den Organisatoren und Veranstaltern, sprich von den Stadtwerken Schneeberg und von Time for Sports heißt, gehe es nun darum, den Fortbestand der Veranstaltungsserie zu sichern und vor allem den Mut nicht zu verlieren.

Henrik Wahlstadt, Geschäftsführer der Time for Sports sagt: "Das trifft uns extrem hart, da wir uns auf diese Erstveranstaltung besonders gefreut haben." man habe bisher eine unfassbar positive Resonanz erfahren. Es haben sich viele Teilnehmer angemeldet und man habe die Euphorie und Begeisterung bei jedem Gespräch mit Partnern, Teilnehmern und Sponsoren verspürt. Seitens der Stadt Schneeberg und der Stadtwerke Schneeberg habe man von Anfang an Unterstützung erfahren, so Wahlstadt.