• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Prinzessin mit Leib und Seele

Mein Fleckchen Erzgebirge Heike Siegel liebt ihren Garten

Heike Siegel liebt ihren großen Garten, der sich direkt an ihrem Haus in Bernsbach befindet. In diesem kann sie Stress vergessen und sich erden. "Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s sein", zitiert sie Wolfgang Goethe.

Dabei ist Heike Siegel sehr gern "ein öffentlicher Mensch". Selbstbewusst sagt sie: "Ich liebe Publikum und die Menschen. Ich will ihnen Freude machen." Daher verwundert es nicht, dass sich die Sängerin mit Ende 50 noch als Vugelbeerprinzessin beworben hat und im Oktober vergangenen Jahres die meisten Stimmen des Publikums erhielt. "Das Jahr als Vugelbeerprinzessin war sehr schön. Allerdings habe ich noch gar nicht so viel gemacht, weil Katrin Gundermann als Königin wirklich sehr aktiv ist und das Ehrenamt mit viel Leidenschaft ausfüllt", sagt die 59-Jährige, die fast zehn Jahre auch zu den Spakörbeln gehörte.

Knapp zehn repräsentative Termine hatte Heike Siegel schon und hat diese auch sehr genossen: "Ich habe zu den jungen Mädels, die meist mit solchen Ämtern betraut sind, einen sehr guten Draht", so Siegel: "Aus meiner Sicht kommt es überhaupt nicht aufs Alter an."

In ihren Prinzessinnen-Dirndl fühlt sich die Bernsbacherin sehr wohl. "Das ist ja nichts Neues für mich. Dirndl bin ich ja durch meine anderen Auftritte gewöhnt."

Doch nicht nur das Ehrenamt ist neu. Heike Siegel hat ihr halbes Leben auf den Kopf gestellt. Sie kündigte ihre Festanstellung und trennte sich von den Spakörbeln. "Ich habe mich in diesem Jahr selbstständig gemacht und trete als Heike Siegel auf." Den Schritt in die Selbstständigkeit wagte sie mit Udo Reichert von der Weihnachtsland Tourismus GmbH. "Mit ihm organisiere ich beispielsweise Veranstaltungen für Reisebusse." Ihr musikalischen Repertoire hat sie ebenfalls stark erweitert: "Ich singe jetzt Erzgebirgsfolklore, Klassik und Schlager." Die einschneidenden Entscheidungen habe sie bis heute nicht bereut.



Prospekte