• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Profis bereiten sich auf WM vor

Kegeln Nationalmannschaft trainiert in Zschorlau

Zschorlau. 

Zschorlau. Die Männer-Nationalmannschaft der Kegler absolviert aktuell einen Winterlehrgang im Sportpark Rabenberg. In diesem Rahmen sind die Sportler Samstag und Sonntag zum Training auf der Kegelbahn in Zschorlau beim ESV Zschorlau zu Gast. Für Zschorlau ist das eine echte Premiere. Die Männer-Nationalmannschaft trainiert Samstag in der Zeit von 9 bis 16 Uhr und zum Sonntag trainiert die U23-Mannschaft zur gleichen Zeit. Für Interessierte stehen die Türen der Kegelbahn in Zschorlau offen.

Lokalmatadore gegen Vollprofis

Für die Gastgeber ist der Besuch doppelt spannend, denn es ist geplant, dass die Lokalmatadore gegen die Vollprofis antreten. "Für den ESV Zschorlau und den Kegelsport in der Region ist das ein absoluter Höhepunkt. Von der Nationalmannschaft kann man viel lernen", erklärt Wolfgang Beyer vom Kegelteam des ESV Zschorlau, der sich persönlich schon sehr aufs Wochenende freut. Auch wenn Welten zwischen der Nationalmannschaft und der Auswahl des ESV Zschorlau liegen, ist Wolfgang Beyer optimistisch:

"Es gab vor einigen Jahren schon einmal ein Spiel in Bernsbach, wo eine Kreisauswahl gegen die Nationalmannschaft gestartet ist. Da war die Kreisauswahl auch nicht komplett chancenlos. Das ist denke ich auch von der Tagesform abhängig." Wolfgang Beyer gehörte damals zur Kreisauswahl. Er kennt den Nationaltrainer Martin Herold sehr gut und hat es geschafft, dass die Auswahl in Zschorlau trainiert. In dem Zusammenhang werde die rekonstruierte Bahn eingeweiht, die jetzt für internationale Wettkämpfe tauglich ist und darauf ist man in Zschorlau stolz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!