Qualifizierung der Tourismusarbeit

Entwicklung Fördermittel für die Region ausgereicht

qualifizierung-der-tourismusarbeit
Wolfgang Triebert, Vorsitzender des Leader-Vereins. Foto: R Wendland

Hormersdorf. Der Verein zur Entwicklung der Zwönitztal-Greifensteinregion schaut auf zehn Jahre erfolgreiche Arbeit. Aktuell zählt man zwölf Kommunen, die im Verein vertreten sind. Wolfgang Triebert, Bürgermeister von Zwönitz, hat von Beginn an den Vereinsvorsitz inne. Er zeigt sich stolz, denn es ist in den letzten zehn Jahren einiges geschaffen worden. Bis dato sind in Summe rund 27 Millionen Euro an Fördermitteln in die Region geflossen.

Die Freude ist aktuell groß, den Landrat Frank Vogel hat jetzt einen Bescheid mit einer Summe in Höhe von 456.000 Euro übergeben. Dieses Geld soll in die Vernetzung und Qualifizierung der Tourismusarbeit fließen. Damit kann man die nächste Phase der Regionsentwicklung in Angriff nehmen. Konkret meint man das Projekt zur touristischen Vernetzung der Region zwischen Amtsberg und Zwönitz.

Am Konzept wird seit Sommer 2017 gearbeitet. Geschaffen werden soll ein gemeinsamer Anlaufpunkt für die elf mitwirkenden Kommunen - ausgesucht hat man die Tourist-Information an den Greifensteinen. Diese soll, nach einer Umbaupause ab 2019 vom Verein besetzt werden. Ziel ist die Zertifizierung mit der I-Marke des Deutschen Tourismusverbandes.