Querbeet aus Wald und Garten

Pilzsaison Auf dem Stollberger Bauernmarkt gibt es 186 Arten zu sehen

querbeet-aus-wald-und-garten
Foto: Armin Leischel

Stollberg. Angelika Tauscher aus Neuwürschnitz und Andreas Simon aus Zwönitz gehören zum Verein Pilzberater Südwestsachsen und präsentierten zum Stollberger Bauernmarkt 186 Pilzarten. "Querbeet durch zahlreiche Gattungen und Familien konnten wir die Vielfalt und Formen heimischer Pilze zeigen. Die Tische waren an beiden Tagen sehr gut besucht und es gab viel Lob über Art und Umfang der Ausstellung, worüber wir uns natürlich sehr freuten", sagte Andreas Simon.

Pilznamen wie Zitterzahn, Eselsohr, Kuhmaul, Kakao-Fälbling, Panzer-Rasling oder Würziger Tellerling oder Schirmpilz (Foto) weckten das Interesse der Besucher. Fragen über giftige Doppelgänger, Pilzvergiftungen und zur Zubereitung wurden ebenfalls beantwortet. Mitgebrachte Pilze aus Wald und Garten zum bestimmen gehört zur Tradition und bereichert die Ausstellung.