Radeln bei der Grenzlandtour durchs Erzgebirge

Radsport Über 1000 Radler aus dem In- und Ausland

Arnsfeld. 

Arnsfeld. Die 14. Auflage der Grenzlandtour mit weit über 1000 Freizeitradlern aus Sachsen und Tschechien startete am Sportplatz von Arnsfeld am Sonntagvormittag bei Kaiserwetter. Zur Auswahl standen drei Touren für unterschiedliche Ansprüche. Für Familien, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen, war die Strecke von 16,8 Kilometern bei einer Steigung von 293 Metern interessant. Die Fitnessrunde war 37,5 km lang bei einer Steigung von 803 Metern. Die Grenzlandrunde als längste mit 60 km bei einer Steigung von 1105 Metern führte auch über die böhmische Seite des Erzgebirges und wieder zurück zum Ausgangsort. Organisator war der TSV Rot-Weiß Arnsfeld