Radeln für den guten Zweck

WETTBEWERB Lugauer treten beim Stadtfest mit Energie in die Pedalen

radeln-fuer-den-guten-zweck
Jens Günther gehörte zu den ersten Pedal-Rittern. Foto: Armin Leischel

Lugau. Am Sonntag gab es beim Stadtfest ein buntes Programm an verschiedenen Standorten. Die Stadt Lugau Stadt beteiligt sich außerdem in diesem Jahr zum zweiten Mal am Städtewettbewerb der enviaM und MITGAS. "Im Wettstreit mit 24 Kommunen aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen, möchten wir auch in diesem Jahr wieder um eine gute Platzierung mitkämpfen - oder noch besser - mitstrampeln", sagte Bürgermeister Thomas Weikert.

Die Lugauer konnten vorerst die Führung übernehmen und liegen mit 374,39 Kilometern vor Markneukirchen (346,05 km) und Flöha (312,45 km). Einen Anteil daran hatten auch Jens Günther und Moritz Böhme, die zu den ersten Pedal-Rittern am Kulturhausplatz gehörten. Jetzt müssen die Lugauer noch bis zum 3. Oktober warten, wenn der Wettbewerb in Kolkwitz endet. Für den Sieger winken 8.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt. Alle Platzierten bekommen ebenfalls eine Prämie.