Radfahren gewinnt an Bedeutung

Tourismus Straßenvariante des "Stoneman" eröffnet im Sommer

radfahren-gewinnt-an-bedeutung
Veronika Hiebl will das Thema Rad weiter vorantreiben. Foto: Wendland

Region. Das Erzgebirge im Radbereich noch weiter zu positionieren, das ist das Ziel des Tourismusverbandes Erzgebirge. Wie Geschäftsführerin Veronika Hiebl erklärt, soll im Sommer der "Stoneman Miriquidi Road" eröffnet werden, sprich die Rennrad-Variante des Stoneman.

283 Kilometer gilt es zu überwinden

"Die Strecke führt von Oberwiesenthal nach Altenberg und zurück auf deutscher und tschechischer Seite", so Hiebl. Zu fahren sind rund 283 Kilometer und es gilt 4800 Höhenmeter zu überwinden. "Von diesem Angebot erhoffen wir uns noch einmal einen richtigen Schub für den Tourismus", so die Geschäftsführerin.

Kunst entlang der Strecke

Ein weiteres Projekt, das wieder in Richtung Mountainbike geht, soll Seiffen und Altenberg verbinden. Auf dieser Tour soll es einige Highlights geben. Hiebl spricht unter anderem von Kettensägen-Holzkunst entlang der Strecke. Der Förderantrag sei gestellt über Leader. Die Streckenkonzeption soll Mitte des Jahres fertig sein und dann soll gleich das Umsetzungsprojekt nachgeschoben werden. Mit der Fertigstellung rechnet Veronika Hiebl nicht vor Ende des Jahres. Was die Besucherzahlen im Erzgebirge angeht, ist Hiebl optimistisch, denn der Trend zeigt nach oben.