• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Ran ans Futter

Ferienerlebnis Natur- und Wildpark lässt Blick hinter die Kulissen zu

Fast jedes Kind mag Tiere. Während die Herzen der Mädchen ganz sehr für Pferde, Katzen und Hunde schlagen, stehen Jungs eher auf Tiger, Löwen und Giraffen. Nun gibt es im Natur- und Wildpark Waschleithe zwar keine großen, gefährlichen Raubtiere, aber ein Bummel durch die Anlage lohnt sich selbst in dieser Jahreszeit.

Zudem lädt die Park am kommenden Mittwoch zu einem Ferienerlebnistag ein. Und das heißt: Der Nachwuchs kann mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Ran ans Futter". Die Gäste dürfen während des Ferienerlebnistages den Natur- und Wildpark aus einer völlig neuen Perspektive kennenlernen und dem Team beim Füttern zur Hand gehen. Dass es dafür eine große Nachfrage gibt, ist sich Bürgermeister Joachim Rudler sicher: "Unser Tierpark ist kein Zoo, wir müssen besondere Angebote machen." Oft würden die Besucher nur die Oberfläche sehen. "Der Blick hinter die Kulissen ist schon etwas Besonderes. Unsere Tierparkmitarbeiter werden wichtige Informationen zur Tierpflege und zur Auswahl der Tiere in unserer Anlagen geben", verspricht Rudler.

Tierparkchef Jochen Gerlach und Elvira Schmaedecke, die unter anderem die tierischen Arbeitsgemeinschaften betreut, freuen sich auf viele Gäste. "Es ist uns gelungen, unserem Rentier Rudolf Zaumzeug anzulegen und so wird es möglich sein, Rudolf durch die Anlage zu führen", stellt Rudler in Aussicht. Einen Ferienerlebnistag gibt es parallel auch Besucherbergwerk "Herkules Frisch Glück".