Recht Nicht immer entscheidet nur die Zahl der Flensburg-Punkte

Wer ständig gegen die Verkehrsregeln verstößt, riskiert einen Führerscheinentzug - selbst wenn die Anzahl der Punkte in Flensburg noch unter dem eigentlich dafür nötigen Limit liegt. Das Verwaltungsgericht Berlin entzog jetzt einem Fahrer den Schein, weil er im Zeitraum von acht Monaten 127 mal falsch parkte und 17 mal die vorgeschriebeneGeschwindigkeit überschritt. Der Mann verkenne die von ihm ausgehende Gefahr und sei daher zum Führen eines Kraftfahrzeugs ungeeignet, zitiert der Deutsche Anwaltverein aus dem Urteil. Das Gericht bestätigte damit den von den Behörden angeordneten Entzug der Fahrerlaubnis. (Az.: 4 L 271.12)