Rennrodel-Vize-Weltmeisterin ist von Hitsche begeistert

Rennrodeln Letztes Hitschen Race in Annaberg-Buchholz

Region. 

Region. Rennrodlerin Julia Taubitz ist Schirmherrin der sechsten und letzten Auflage des Hitschen Race in ihrem Heimatort Annaberg-Buchholz am 16. Februar auf der Rodelbahn an der Pöhlbergauffahrt.

Die 22-jährige frischgebackene Sprint- und Rennrodel Vize-Weltmeisterin und U23-Weltmeisterin von Winterberg ist sehr angetan von der Hitsche des Veranstalters Till Schwabe. Sie würde bei ihrem Heimspiel in Altenberg am liebsten mal mit diesem Gefährt heruntersausen. Doch im Wettkampf am Sonntag wird sie auf alle Fälle ihren neuen Profi-Rennschlitten einsetzen.

"Ich bin Schirmherrin des diesjährigen Hitschen Race in Annaberg. Ich bin am Wochenende in Altenberg zum Weltcup und möchte euch motivieren, dass ihr bis Mitte Februar schöne Hitschen gebaut habt. Es gibt sehr schöne Preise wie den Geschwindigkeits- und Kreativitätspreis. Drückt mir am Wochenende die Daumen, oder kommt selbst vorbei", sagte die derzeit Weltcup-Zweitplatzierte.