• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Vogtland

Rennwolfrennen um den Stollenkönig-Pokal feiert Premiere

Wettbewerb Wilde Hatz durch die "Alte Schulstraße"

Zwönitz. 

Zwönitz. Mit dem 1. Zwönitzer Rennwolfrennen erlebt der Stollenkönig am 23. Dezember von 13 bis 14.30 Uhr eine sportliche Aufwertung mit Spaßfaktor. Bei dem Rennwolf handelt es sich um ein Original, guter, alter, Zwönitzer Handwerkskunst. Er wurde damals von der Stellmacherei Michel gefertigt und ähnelt sehr einem Hundeschlitten, wie man ihn aus dem hohen Norden kennt. Was hierbei zählt, sind ein sicherer Griff, flinke Beine und gutes Schuhwerk.

Wer hat das originellste Kostüm?

Die acht Rennwölfe, die je nach Zahl der Teilnehmer in mehreren Durchläufen an diesem Nachmittag an den Start gehen sollen, wurden extra für den Wettbewerb aufgemotzt. Statt auf Kufen, fährt der originelle Schlitten auf Rollen. Als Rennstrecke wurde nun die "Alte Schulstraße" ausgewählt. Mit reiner Muskelkraft gehen die Zweierteams aus Pilot und Anschieber auf eine rund 100 Meter lange Strecke. In Höhe der Pyramide, am oberen Teil des Marktes, kann man sich beim Zieleinlauf von der jubelnden Menge feiern lassen.

Auf die ersten drei Plätze wartet neben einer Urkunde eine Siegprämie. Zudem werden auch das originellste Kostüm sowie die weiteste Anreise mit einem Sonderpreis prämiert. Jeder kann man sich für dieses tolle Spektakel unter info@gewerbeverein-zwoenitz.de oder unter Tel. 037754/2152 anmelden. Die Startgebühr je Team liegt bei 10 Euro, Meldeschluss ist der 21. Dezember, 14 Uhr.



Prospekte & Magazine