Rettungsdienst: Leitstelle ab jetzt in Chemnitz

Rettung Annaberger Disponenten arbeiten nun in der Integrierten Regionalleitstelle

rettungsdienst-leitstelle-ab-jetzt-in-chemnitz
In der Integrierten Regionalleitstelle Chemnitz werden rund um die Uhr Notrufe entgegengenommen. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B./Chemnitz. Nach Inbetriebnahme der Integrierten Regionalleitstelle (IRLS) für Feuerwehr und Rettungsdienst in Chemnitz im März 2017, wurde nun die jetzige Leitstelle in Annaberg-Buchholz zur IRLS Chemnitz aufgeschaltet.

Nur die Vorwahl wird geändert

Dazu informiert Stefan Pechfelder von der Pressestelle im Büro des Landrates: Mit der Aufschaltung werden alle Notrufe für Feuerwehr und Rettungsdienst (112) aus dem ehemaligen Landkreis Annaberg-Buchholz zur IRLS Chemnitz geleitet. Ebenso werden Anforderungen zu Krankentransporten aus diesem Gebiet in der IRLS Chemnitz unter der Telefonnummer 0371 19222 entgegen genommen.

Außer der Vorwahl für die Telefonnummer des Krankentransports, ändert sich für Hilfesuchende und Anrufer durch die Aufschaltung nichts. Wie zuvor in der Leitstelle Annaberg-Buchholz, werden in der IRLS Chemnitz rund um die Uhr Notrufe und Krankentransportanforderungen entgegengenommen.

Für die Disponentinnen und Disponenten der Leitstelle Annaberg-Buchholz heißt das ab jetzt, gemeinsam mit den bereits in der IRLS Chemnitz diensttuenden Kolleginnen und Kollegen, die zum Einsatz erforderlichen Rettungsdienste, Feuerwehren und Helfer des Katastrophenschutzes zu alarmieren und im Einsatz zu unterstützen.

Auch andere Gebiete sollen folgen

Die Umschaltung von Notrufen und Krankentransportanforderungen aus dem Gebiet des Altkreises Aue-Schwarzenberg auf die IRLS Chemnitz erfolgt voraussichtlich im April 2018. Bereits im März des vorigen Jahres wurden der Versorgungsbereich des ehemaligen Landkreises Stollberg und des Stadtgebietes Chemnitz auf die neue Integrierte Regionalleitstelle aufgeschaltet. Die Umschaltung des ehemaligen Landkreises Döbeln erfolgte bereits Ende August 2017.

Nach Abschluss der Integration ist die IRLS für einen Leitstellenbereich von rund 4.100 Quadratkilometer und fast eine Million Einwohner zuständig.