Rettungshund Prinz ist beim Sommerfest angesagt

Sommerfest Teamgeist und Sicherheit stehen im Fokus in Hilmersdorf

rettungshund-prinz-ist-beim-sommerfest-angesagt
Sehr zur Freude von Organisatorin Ninette Wanzek (rechts) weckten Jürgen Drechsel und sein Rettungshund Prinz großes Interesse. Foto: A. Bauer

Hilmersdorf. Großer Andrang hat kürzlich im Hilmersdorfer Gewerbegebiet geherrscht. Mehr als 300 Leute waren gekommen, um sich das Sommerfest der Weber-Gruppe nicht entgehen zu lassen. Bei den meisten handelte es sich um Mitarbeiter der fünf Unternehmen. Sie hatten Angehörige mitgebracht, denn der familiäre Charakter spielt laut Peter Weber in der Unternehmensgruppe eine wichtige Rolle.

"Wir wollen unsere spezielle Betriebskultur erhalten", erklärt der Geschäftsführer, der 1991 mit der Gründung eines Transportbetriebs den Stein ins Rollen brachte. Inzwischen wurden die Aktivitäten auf die Bereiche Lagerlogistik, Lebensmittelhandel und Kfz-Service ausgebaut.

"Familiäre Betriebskultur soll erhalten bleiben"

Trotz der mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiter wird Teamgeist weiterhin groß geschrieben, was beim alljährlichen Sommerfest deutlich wird. Seit mehr als zehn Jahren lässt sich Organisatorin Ninette Wanzek immer wieder ein buntes Programm einfallen, das den Arbeitskollegen schöne gemeinsame Stunden, zugleich aber auch wichtige neue Erfahrungen ermöglicht.

"Diesmal drehte sich viel um das Thema Sicherheit", erklärt die 47-Jährige, die unter anderem die Gebietsverkehrswacht eingeladen hatte. Auf kleinen Motorrädern konnten Kinder einen Parcours absolvieren, falls sie nicht gerade den Löschschlauch der Freiwilligen Feuerwehr Hilmersdorf in der Hand hatten.

Rettungshund Prinz begeistert mit interessanten Übungen

Die Kameraden der Feuerwehr zeigten zudem bei einer Übung, wie eine Rettungsaktion aus einem verunfallten Auto abläuft.

Für andere Notfälle ist der Chemnitzer Jürgen Drechsel gerüstet, der sich mit seinem Großpudel Prinz um vermisste und hilflose Personen kümmert. Ein Einsatz war in Hilmersdorf nicht nötig, dafür zeigte er interessante Übungen. "Auch der Rettungshund weckte großes Interesse", freute sich Ninette Wanzek über die positive Resonanz bei dem erstmals regenfreien Sommerfest.