Riesenkran sorgte für Aufsehen

Bau Stadtwerke sichern Reinigung

Annaberg-B. 

Am Freibad im Stadtteil Buchholz wurde ein neuer Schmutzwasserbehälter gesetzt. Er dient ab der Badesaison 2016 der Reinigung des Filterrückspülwassers, wie es vom Gesetzgeber vorgeschrieben wird. Markus Kothe, Geschäftsführer der das Freibad betreibenden S+F Sport und Freizeit Annaberg GmbH, erläutert: "Unter großem Kostendruck und schwierigen technischen Rahmenbedingungen haben wir den Behälter eingebaut, um bis zum Beginn der Badesaison 2016 rechtskonforme Zustände herzustellen." In guter Zusammenarbeit mit regionalen Baufirmen wurden die Baumaßnahmen realisiert. Der erste Bauabschnitt wurde bereits im vergangenen Jahr mit einer Abwasserleitungsverlegung über das Milchhof-Gelände ausgeführt. Im Frühjahr 2016 oder bei gutem Wetter noch im Dezember 2015, werden alle Arbeiten abgeschlossen sein. Die alten Kläranlagen wurden entsorgt und der ordnungsgemäße Anschluss des Bades an die Anlagen des Abwasserzweckverbandes ist hergestellt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 150.000 Euro. ru/mp