• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Ringen-Marathon in der Neustadthalle

Ringen Zweitliga-Team gegen Pausa/Plauen

Aue. 

Ringkampf-Fans erleben heute einen wahren Kampf-Marathon. In der Auer Neustadthalle stehen gleich drei Mannschaften des FC Erzgebirge Aue auf der Matte. Den Reigen eröffnet 13:30 Uhr die Mitteldeutschen Jugendliga gegen Pausa und Weißwasser, 17:30 Uhr kämpft die 2. Mannschaft in der Landesliga Thüringen-Sachsen gegen Weißwasser gefordert und 19:30 Uhr ist Kampfbeginn für die 2. Bundesliga. Die Männer um Trainer Björn Schöniger empfangen beim ersten Heimkampf der Saison die Mannschaft der WKG Pausa/Plauen in der 2. Bundesliga Nord. Schöniger sagt: "Pausa hat sich verstärkt. Mehr noch, die Vogtländer haben fast eine komplett neue Mannschaft aufgestellt." Damit sei Pausa momentan schwer berechenbar. Der Coach sagt: "Wir sind gespannt auf die Kämpfe, die mit Sicherheit knapp ausgehen." Doch ist klar: "Wir wollen an den Sieg in Thalheim anknüpfen und auch den ersten Kampf vor heimischer Kulisse reißen." Einige Kämpfe sieht Björn Schöniger als Schlüssel. Philipp Herzog (66kg/F) ist einer der Kandidaten. Er muss sich gegen den Polen Eryk Maj behaupten - ein Kämpfer, der als einer der stärksten in der Liga in dieser Gewichtsklasse eingeschätzt wird. "Das wird auf jeden Fall spannend", sagt Schöniger. Als Spezialkampf sieht er das Duell von Neuzugang Mateusz Filipczak (98kg/F). Er muss gegen seinen Bruder Adam Filipczak auf die Matte. Schöniger ist sich sicher: "Das wird ein spektakulärer Kampf, auf den wir alle gespannt sind. Wir werden sehen, wie sich die Brüder untereinander fordern und wer zum Schluss als Sieger von der Matte geht. Beide Sportler sind durchtrainierte Maschinen."



Prospekte