• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ritter Georg will Oberbürgermeister werden

Kandidat Jörg Schale benötigt 80 Unterschriften

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Die Überraschung ist gelungen: Jörg Schale, den die meisten wohl als Ritter Georg kennen, möchte als Kandidat zur Oberbürgermeisterwahl in Schwarzenberg antreten. Der 52-Jährige ist zwar in Aue zuhause, doch sein Herz hat er an die Perle des Erzgebirges verloren: "Als Ritter Georg habe ich sie ja seit zwanzig Jahren nach außen hin vertreten", so Jörg Schale, der beim BLICK als Key-Account arbeitet.

Seine politischen Ambitionen dürften den ein oder anderen überraschen. Aber gerade darin sieht Schale seine Chance, denn die Frage, wo er politisch einzuordnen ist, lasse sich gar nicht so einfach beantworten: "Ich sehe in der aktuellen Situation, den Wunsch der Schwarzenberger, dass sie eine Person suchen, die viele Interessen bündeln kann und sich für die Stadt einsetzt", sagt der Schale, der für eine Kandidatur 80 Unterstützerunterschriften benötigt. Den letzten Schups, den der studierte Maschinenbauer noch benötigte, war das Parteien-Hickhack in Thüringen. Bis zur Wahl habe er nicht vor, die Stadt als Ritter Georg im Stich zu lassen. "Wenn die Schwarzenberger einen Unparteiischen als Rathauschef haben wollen, der für frischen Wind sorgt, dann sollten sie jetzt in die Stadtverwaltung gehen und ihre Unterschrift geben. Ich freue mich über Unterstützer."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!