Rittersgrüner weihen ihr Museum ein

Bahnhofsfest Olympiateilnehmerin Stephanie Schneider kommt mit ihrem Bob

rittersgruener-weihen-ihr-museum-ein
Die neue Dauerausstellung im Schmalspurbahnmuseum Rittersgrün wird am Samstag eröffnet. Museumsleiter Bernd Kramer freut sich. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Rittersgrün. Rittersgrün macht in Sachen Tourismus am Wochenende einen riesigen Schritt. Der Ort und seine Vereine feiern nicht nur zum 28. Mal das traditionelle Bahnhofsfest, sondern weihen auch das neue Schmalspurbahnmuseum ein.

Eröffnung am Samstag

Dort wird nicht nur die Geschichte der Eisenbahn erzählt, sondern auch an die Entwicklung des Ortes erinnert. Im alten Bahnhofsgebäude ist in den vergangenen Wochen ein modernes, zeitgemäßes und sehr lebendiges Museum entstanden. Am Samstag öffnet es erstmals nach der umfangreichen Sanierung und konzeptionellen Neuausrichtung seine Pforten.

Das Rittersgrüner Bahnhofsfest selbst beginnt bereits am Freitagabend 19 Uhr mit dem legendären Fassbieranstich. 21 Uhr beginnt der Discoabend. Am Samstag 13 Uhr wird das Festgelände eröffnet. 14 Uhr gibt es im Ort eine Premiere, erstmals ist ein kleiner Olympiaempfang geplant. Bobpilotin Stephanie Schneider, die in Rittersgrün aufgewachsen ist, hat sich angesagt.

Eine Runde mit der Feldbahn drehen

Sie steht für ein Interview und eine Autogrammstunde zur Verfügung. "Dass sie kommt, freut uns natürlich ganz besonders", sagt der Vorsitzende des FSV Rittersgrün, Arnfried Schneider. 14.30 Uhr gibt es den Auftritt der Stepptanzgruppe der Grundschule und Kindertagesstätte. Am Abend spielt die Band rockat-live aus Chemnitz. "Sie kam im letzten Jahr sehr gut an, so dass wir sie noch einmal engagiert haben", so Schneider.

Am dritten Festtag, am Sonntag wird es Nostalgisch. Die Organisatoren erinnern an alte Zeiten. So können historische Ostfahrzeuge bestaunt werden. 17 Uhr gibt es ein Gruppengucken. Das erste Gruppenspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft wird übertragen.

Das gesamte Festwochenende über werden Fahrten mit der Feldbahn angeboten, warten sportliche und spaßige Aktionen auf Kinder. Der Schützenverein bietet Luftgewehr- und Armbrustschießen an. Der Eintritt aufs Festgelände ist frei. Lediglich der Tanzabend am Samstag ist kostenpflichtig.