Romantik über den Dächern der Stadt

Kultur Turmmuseum bietet Einblicke

romantik-ueber-den-daechern-der-stadt
Lutz Röckert freut sich auf viele interessierte Besucher. Foto: Ilka Ruck

Geyer. Lutz Röckert ist ein Enthusiast und hat noch jede Menge Kondition. Die braucht der neue Chef fast tagtäglich, wenn er seine Gäste durch das Turmmuseum führt. Speziell in der Adventszeit lohnt es sich, das romantische Ambiente zu erleben. Seit 1952 beherbergt der 42 m hohe Wehr- und Wachtturm aus dem 14. Jhd. das städtische Museum, das mit zu den größten und schönsten Turmmuseen dieser Art in Deutschland zählt.

Hoch über den Dächern der Stadt, da wo einst der Türmer mit seiner Familie das kärgliche Dasein fristete, findet der Gast heute über sieben Etagen Wissenswertes zur Bergbau- und Stadtgeschichte, einheimische Mineralien, ein Modell des Geyersberges, eine Posamentierstube mit Posamenten aus dem 18. Jahrhunderts, die Glocken "Frieden" und "Einheit" im Geläut, die Lotterstube und die Heimatstube.

Jüngere Besucher dürfen sich auf "Albin", den Türmerjungen freuen. Albin hat sich ein paar ganz knifflige Fragen ausgedacht. Wer die Aufgaben lösen kann, erhält seinen eigenen "Türmer (S) PASS" mit dem Entdeckerstempel und ein kleines Andenken. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag 10 - 15 Uhr, Samstag 10 - 16 Uhr sowie Samstag im Advent 13 - 19 Uhr und am 4. Advent von 13 - 17 Uhr.