Rot oder grün - Bin ich zu schnell unterwegs?

Verkehrssicherheit Display mit Geschwindigkeitsanzeige in Schwarzenberg

rot-oder-gruen-bin-ich-zu-schnell-unterwegs
Ein Lächeln vom Display.Foto: Armin Leischel

Schwarzenberg. Die Stadt Schwarzenberg will mit Geschwindigkeitsdisplays die motorisierten Verkehrsteilnehmer zu erhöhter Aufmerksamkeit animieren. So wurde unmittelbar nach Beendigung der Winterferien auf der Erlaer Straße vor der Stadtschule in Schwarzenberg ein neues Gerät für etwa 2.400 Euro aufgestellt. Die Stadt besitzt jetzt zwei mobile Geräte.

Moralische Wirkung ohne rechtliche Konsequenzen

Vor der Stadtschule besteht von Montag bis Freitag von 6 bis 18 eine Geschwindigkeitsbegrenzung von maximal 30 km/h. Kraftfahrern, denen ein grünes Smiley entgegen lächelt, sind im richtigen Tempolimit. Dazu die leuchtende gefahrene Geschwindigkeit. Vielleicht sogar ein zusätzlicher Hinweis, ob der Tacho richtig funktioniert. Wer zu schnell ist, sieht Rot und ohne rechtliche Konsequenzen eine moralische Wirkung.

Außer der Stadtschule, wo die Anzeige voraussichtlich bis 20. April stehen soll, werden die Displays vom 23. April bis 1. Juni in der Tempo-30-Zone vor der Kindertagesstätte an der Pöhlaer Straße in Grünstädtel sowie vom 4. Juni bis 3. August auf der Karlsbader Straße in Erla in Höhe der Einmündung Straße "Am Schwarzwasser" mit einem Höchsttempo von 50 km/h ihren Dienst verrichten.