Rudi und seine Freunde freuen sich auf Oster-Besuch

Zoo Ostersonntag mit Programm für ganze Familie in Aue

Aue. 

Aue. Im Auer Zoo der Minis sind mit Dahomey-Zwergrindbulle Rudi, Minipferd Anielka und Minischafzuchtbock Franz neue Bewohner eingezogen, die aus Österreich stammen. Bereits sehnsüchtig erwartet hatte man Rudi. Das Tier hat eine blaue Fellfärbung, was für Dahomeys sehr selten ist. Bei der kleinsten Rinderrasse der Welt ist eher die Farbe dunkelbraun üblich und das zu über 90 Prozent. Hinzu kommt, dass Rudi selbst für ein Dahomey-Rind extrem klein ist.

 

Auch bei den Ponys, Schafen und Kängurus gibt es niedlichen Nachwuchs

 

Nachdem letztes Jahr Miniponystute Tabachi im Auer Zoo verstorben ist, zieht jetzt mit Anielka eine ganz besondere Stute ein, denn sie gehört zur Rasse der Mini-Appaloosas, die in Deutschland noch sehr selten ist. Ouessant-Minischafzuchtbock Franz ist ein sehr kleiner Vertreter seiner Art. Aktuell hat man im Zoo ein Kängurubaby und vier Ouessant-Zwergschaflämmer, die jetzt erst geboren worden sind.

 

Am Ostersonntag lädt der Zoo zu einem ganz besonderen Programm ein

 

Ein erfreuliches Ende hat auch die ungewöhnliche Odyssee der Emuküken von Emuhahn Curly genommen. Im Brutapparat sind zwei Jungtiere geschlüpft, die sich bester Gesundheit erfreuen. Die beiden werden von Menschenhand aufgezogen und zu Ostern sind sie im Zoo zu sehen, quasi als Sachsens größte Osterküken.

 

Am Ostersonntag hält der Auer Zoo der Minis ein Programm für die ganze Familie, mit Krabbel- und Streichelzoo, exotischen Tieren, einer kniffligen Osterrallye, Kinderschminken und Luftballonclown, Ponyreiten oder kommentierten Fütterungen bereit. Osterhase Karl wird im Gelände unterwegs sein. Geöffnet ist täglich 9 bis 18 Uhr.