Rückrunden-Start gegen Thalheim

Ringen Heimvorteil für Tabellenführer Aue

Aue . In der aktuellen Zweitliga-Saison haben die Ringer des FC Erzgebirge Aue bis dato lediglich einen Kampf verloren und stehen souverän an der Spitze der 2. Bundesliga Nord. Am heutigen Samstag startet die Rückrunde, die aufgrund der Stilart-Umstellung noch einmal richtig spannend wird. Zum Auftakt empfangen die Männer um Trainer Björn Schöniger den RV Thalheim auf heimischer Matte in der Auer Neustadthalle. Kampfbeginn ist 19.30 Uhr. Den Hinkampf auswärts haben die Auer überraschend mit 19:12 gewonnen und wären jetzt nicht abgeneigt, dort anzuknüpfen. Allerdings könne man schwer einschätzen, wie Thalheim aufgestellt sein wird, sagt Schöniger, der bei diesem Kampf von einer "knallharten Sache" spricht. Einen Kampf wird Philipp Herzog (66kg/F) gegen Dawid Takunow bestreiten. Bislang ist es Herzog nicht gelungen, den Polen zu besiegen: In den letzten drei Kämpfen hat der Auer jeweils kurz vor Schluss den Kürzeren gezogen - vielleicht wird es diesmal besser. Gabor Madarasi (86K/K) muss sich wieder einmal dem starken Tschechen Petr Novak stellen, den er bis jetzt noch nie besiegt hat. Schöniger ist optimistisch: "Madarasi hat zugelegt und ist wieder auf dem aufsteigenden Ast."