• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Sanierung der Kreuzung dauert an

Verkehr Freigabe voraussichtlich am 13. Oktober

Annaberg-B. 

Autofahrer müssen in Annaberg-Buchholz noch länger Geduld haben. Die Sanierung der Kreuzung B 101 / Adam-Ries-Straße dauert laut Stadtverwaltung doch länger. Dazu informiert Stadtsprecher Matthias Förster: "Ziel der Stadt als zuständiger Verkehrsbehörde war es, durch eine exakte Koordination aller Beteiligten die Bauzeit im Interesse der Bürger und Wirtschaft so kurz wie möglich zu halten. Geplant war, den Bau am 29. September 2015 abzuschließen. Dieser Tag kann nach Aussage der am Bau Beteiligten nun nicht mehr eingehalten werden. Aktuell wird davon ausgegangen, dass die Kreuzung nun am 13. Oktober für den Verkehr freigegeben wird." Grund der Bauverlängerung ist unter anderem eine viel zu flach verlegte Leitung der Telekom, die dadurch während der Baumaßnahmen zerstört wurde. Außerdem wurden ein altes Fundament sowie ein Hohlraum entdeckt. Sie gehören aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem Haus, das vor Jahrzehnten an dieser Stelle stand. Damit im Zusammenhang steht ein erheblicher zeitlicher und materieller Mehraufwand, beispielsweise für Frostschutz, Asphalt, Trag- und Deckschichten, Leitungen, Kanäle und notwendige Provisorien. Fahrzeugführern empfiehlt die Stadt, die Baustelle nach Möglichkeit großräumig zu umfahren, zum Beispiel über die B 95 und Bärensteiner Straße oder über die Sehmatalstraße im Ortsteil Frohnau. Die Ein- und Ausfahrt in, beziehungsweise aus der Innenstadt ist unter andrem über Geyersdorfer Straße, Ernst-Roch-Straße, Große Kirchgasse, Buchholzer Straße, Klosterstraße möglich. Als Ausfahrt kann die Fleischergasse genutzt werden. ru/pm



Prospekte