Sauerkrautkönig 2019 wird gekürt

Wettbewerb Sauerkräuter auf Herz und Nieren geprüft

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Sauer macht lustig: Wer ausprobieren möchte, ob das auch mit Sauerkraut funktioniert, der ist bei der original erzgebirgischen Sauerkrautverkostung richtig. Stattfinden wird diese traditionell im Kulturhaus "Aktivist" in Bad Schlema.

Strenge Bewertungskriterien für das Kraut

Beginn ist diesen Samstag, 17 Uhr. Eine Jury wird auch in diesem Jahr die eingereichten Sauerkräuter begutachten und verkosten. Jedes einzelne Kraut, das es auf die Teller der Jury-Mitglieder schafft, wird auf Herz und Nieren getestet. Gewertet wird nach Aussehen und Beschaffenheit, Geruch und Geschmack. Die Verkoster erhalten im Anschluss den Titel "Sauerkrautinspektor" verliehen.

Die Verkostung wird in Bad Schlema förmlich zelebriert, sie hat im Veranstaltungskalender einen festen Platz und ist dort nicht wegzudenken. Immer im Januar ist es soweit und der Wettstreit beginnt. Es steht ja immer die spannende Frage, wer in diesem Jahr Sauerkrautkönig wird und die Krone aufgesetzt bekommt? Die Teilnahme am Wettbewerb ist einfach.

Interessierte können am Veranstaltungstag ab 15 Uhr eine Kostprobe ihres selbst hergestellten Sauerkrautes einreichen. Was die Varianten des Sauerkrautes angeht, so haben die Initiatoren des Wettbewerbs um Christian Winkler in den letzten Jahren schon einiges erlebt. Der Klassiker bleibt das Steinkraut mit Möhren und Kümmel. Weitere Infos zur Sauerkrautverkostung gibt es im Kulturhaus "Aktivist" per Telefon unter: 03771-2902-0.