• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Schüler engagieren sich sozial

Aktionstag Am Dienstag arbeiten erzgebirgische Schüler für guten Zweck

Mit vielen kleinen Diensten und persönlichem Engagement letztendlich große Dinge für junge Menschen in ärmeren Region dieser Welt zu bewirken, das ist die Idee von "genial sozial - Deine Arbeit gegen Armut". Der Aktionstag findet am kommenden Dienstag bereits zum elften Mal an Sachsens Schulen statt. Unter der Organisation der Sächsischen Jugendstiftung werden auch im Erzgebirge zahlreiche junge Menschen ihre Arbeitskraft in Betrieben, privaten Haushalten und öffentlichen Einrichtungen für einen gemeinnützigen Zweck einsetzen.

So werden sich zum Beispiel an der Heinrich von Trebra Oberschule in Marienberg mehr als 300 Schüler beteiligen. "Wir sind bereits zum neunten Mal bei dieser freiwilligen Aktion dabei" sagte Schulleiter Wolfgang Härtel und meinte weiter: "ich finde das ist auch für die soziale Erfahrung der Schüler wichtig". Über 30 Prozent der erwirtschafteten Spenden kann jede Schule selbst entscheiden. Die restlichen Mittel werden durch die Sächsische Jugendstiftung an drei zuvor durch eine Schülerjury festgelegte Projekte verteilt. In Marienberg haben sich die Schüler bereits für die Verwendung des Eigenanteils entschieden. "Wir werden den Elternverein krebskranker Kinder, ein Hilfsprojekt in Tansania, das Kinderhospiz und ein Hilfsprojekt für Nepal unterstützen", sagte Wolfgang Härtel. In der Oberschule Lengefeld, beteiligen sich ebenfalls fast 150 Schüler an dem Aktionstag. Hier wird der Schülerrat zum Beginn des neuen Schuljahres erst endgültig über die Verwendung der Mittel entscheiden. Fast 3000 Euro kamen hier im letzten Jahr zusammen. "Es macht den Kindern Spaß und die Aktion wird sehr gut angenommen", so Lehrerin Ines Bester, die das Projekt in Lengefeld koordiniert.



Prospekte