• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Schüler proben Theaterstück zum 120-Jährigen

Jubiläum Die schwere Zeit des Beginns

Niederwürschnitz. 

Niederwürschnitz. Vieles zur Geschichte der Schulentwicklung in Niederwürschnitz ist in Büchern oder Urkunden belegt. Aber nicht alles. Nach Recherchen des Geschichtskurses der heutigen Internationalen Oberschule Niederwürschnitz wird berichtet, dass es im 17. Jahrhundert Handwerker gegeben haben soll, die oft zu wenig Lohn erhielten und deshalb zusätzlich als Lehrer arbeiteten. Sie mussten im Singen und Lesen Kenntnisse vorweisen und durften dann unterrichten. Da es kein Schulgebäude gab, soll bei einem Bauern eine Unterkunft gefunden worden sein.

1796 ist die erste Schule in Niederwürschnitz in der Chemnitzer Straße erbaut worden Es gab ein Klassenzimmer, das zirka 20 Quadratmeter groß war. Durch den aufkommenden Bergbau stieg bis 1859 die Schülerzahl auf 265 an. Sie erhielten Unterricht in Schön- und Rechtschreiben, Rechnen und Realkenntnissen.

Fünf Szenen an einem Tag

1859 wurde ein neues Schulgebäude errichtet und ein weiteres 1873/74, welches das heutige Gemeindeamt ist. 1898 wurde schließlich das heute bestehende Gebäude errichtet. Was die Schule historisch "erlebt" hat, werden die Schüler der Klasse 7b zur Festwoche zeigen. "Die Kinder bringen alte Kleidung, Materialien, wie kleine Rechtschreibtafeln, mit. Sie sind regelrecht aufgeblüht und zeigten sich kreativ bei der Gestaltung des Theaterstücks, um die zeitlichen Etappen, die die Schule durchlaufen hat, zu zeigen", erklärt Klassenlehrerin Steffi Neubert, die mit den Schülern die einzelnen Szenen einstudiert.

So standen an einem Tag fünf Szenen auf dem Probenplan. Darunter der erwähnte Wanderlehrer, gespielt von Maurice Leicht. Eine Unterrichtsstunde mit Schultafeln und Kreide. Eine Bauarbeiterszene, bei der auch geschmunzelt werden darf und Sportunterricht und Sammeln von Waldfrüchten während des 1. Weltkrieges.



Prospekte