Schüler zeigen ihr neues Domizil

Schulhaussanierung Projekt zu den vier Elementen soll Öffentlichkeit vorgestellt werden

Zu Beginn des neuen Schuljahres konnten die Bockauer Grundschüler ihr neues Domizil beziehen. Seither herrscht im schmucken Schulhaus Trubel. Die Steppkes wissen die guten Lernbedingungen sehr zu schätzen. Und haben im laufenden Schuljahr schon einiges geleistet.

Im Rahmen eines Projektes zum Thema "Die vier Elemente" erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bockau kurz vor den Herbstferien viele interessante Dinge über die Eigenschaften von Feuer, Luft, Erde und Wasser. Dabei ging es nicht nur um den Nutzen der vier Elemente, sondern auch um Gefahren, die von ihnen ausgehen können. "In einer ganzen Reihe spannender Versuche erlebten die Kinder durch eigene Beobachtungen und Tätigkeiten, was und wie man mit einfachen Mitteln spielend leicht selbst entdecken und erfinden kann", heißt es aus der Grundschule. "So wurde beispielsweise mit Hilfe des Feuers eine Geheimschrift entziffert, entstanden Steine in einem völlig neuen Gewand und erhoben sich unikate Drachen in die Lüfte, die mit ihren Besitzern um die Wette strahlten." Unterstützung für das Projekt gab es von den Eltern und Großeltern. Einer der Höhepunkte des Projektes war der Besuch der Wasserwerke Westerzgebirge in Schwarzenberg. Mit dem Reisebus wurden die Bockauer Grundschüler nach Schwarzenberg gebracht. Dort nahmen sie an einer interessanten Führung durch die Kläranlagen teil und durften einen Blick durchs Mikroskop auf kleinste Lebewesen werfen, die sich im Wasser tummeln.

Die Ergebnisse der Projekttage sollen am kommenden Samstag bei einem Tag der offenen Tür vorgestellt werden. Ab 11.30 Uhr können sich die Besucher nicht nur vom Fleiß der Schüler überzeugen, sondern auch das neue Schulhaus kennenlernen. Mit dem Tag der offenen Tür wird gleichzeitig die offizielle Einweihung nach erfolgter Sanierung vollzogen. Obwohl der Nachwuchs seit September in der neuen Schule paukt, liefen parallel weitere Restarbeiten.