Schönheide ist Regionalliga-Meister!

Eishockey Knapper Sieg bringt die Entscheidung

Schönheide. 

Schönheide. Die Schönheider Wölfe haben es geschafft - nach der Meisterschaft in der Regionalliga Ost halten sie nun zusätzlich den Titel der Regionalliga Nord/Ost in Händen. Perfekt gemacht haben die Männer um Trainer Sven Schröder das Meister-Double 2018/2019 durch den zweiten Sieg gegen die Jadehaie des ECW Sande in der Best-Of-Three-Serie. Im Hinspiel war es ein 5:4 (1:1, 0:3, 4:0)-Heimsieg und jetzt am Samstag ein knapper Auswärtssieg mit 4:3 (1:2, 2:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen.

 

Gefeiert hat diesen Erfolg nicht nur die Mannschaft. Sondern auch zahlreiche Fans zuhause in Schönheide. Rund 40 Anhänger der Wölfe waren zudem live beim Spiel mit dabei gewesen und gehörten zu den 1300 Zuschauern, die in der Sander Eishalle mitgefiebert haben. Am gestrigen Sonntag sind die Wölfe von den Fans in Schönheide gebührend begrüßt worden - die Mannschaft hat sich schließlich auf dem Balkon des Rathauses gezeigt, was es noch nie gegeben hat.

Ein Match, das nicht so schnell vergessen wird

Das Spiel gegen Jadehaie hatte alles: Spannung, Dramatik, harte Zweikämpfe, Strafen, Overtime und Penaltyschießen. Kurzum ein Match, was die anwesenden Eishockeyfans wohl so schnell nicht vergessen werden, sagt Wölfe-Sprecher Markus Gläß. Zu Beginn der Partie schienen die Wölfe nach der knapp 600 Kilometer langen Fahrt noch nicht richtig da zu sein. Die Gastgeber haben das genutzt, um mit 2:0 davonzuziehen. Die Wölfe haben im Spiel wieder einmal Comeback-Qualitäten bewiesen und gute Nerven, um die enge Partie am Ende zu gewinnen. Das nötige Quäntchen Glück hatten die Schönheider auf ihrer Seite.