Schach: Dieses Team ist ungeschlagen

Schach ESV Nickelhütte Aue III steigt auf

schach-dieses-team-ist-ungeschlagen
Der ESV Nickelhütte Aue III steigt auf. Foto: R. Wendland

Aue. Das Zweitliga-Team des ESV Nickelhütte Aue steht in der Endabrechnung der 2. Schach-Bundesliga mit 17:1 an der Spitze der Tabelle. Wie ESV-Präsident Rainer Hillebrand erklärt, könne man den Aufstieg allerdings aus finanziellen Gründen nicht realisieren. Mit Blick auf die Saison zeigt sich Hillebrand zufrieden, die Mannschaft habe eine super Leistung abgeliefert. Den Staffelsieg haben die Auer am letzten Kampftag mit einem 5:3-Sieg gegen den SC Garching perfekt gemacht. Auch wenn die erste Mannschaft nicht aufsteigt, haben die Nickelhütte-Denker dennoch einen Aufstieg zu feiern.

Die Mannschaft ist ungeschlagen

In der 2. Landesklasse Staffel C reichte dem ESV Nickelhütte Aue III als Tabellenführer ein 4:4 Unentschieden im letzten Spiel zuhause gegen die SG Blumenau 1, um den Staffelsieg und damit den Aufstieg in die 1. Landesklasse endgültig perfekt zu machen. Siegpunkte für Aue holten Katerina Roskova, Alena Kubikova und Jaroslav Kalivoda. Remis spielten Lubos Rosko und Torsten Schramm. Niederlagen mussten Christian Pössel, Manuel Friedel und Zdenek Srostlik hinnehmen.

Diese Saison ist die Mannschaft ungeschlagen: sieben Kämpfe hat man gewonnen und zweimal unentschieden gespielt. "Es ist ein schöner Erfolg für unsere Mannschaft", so Hillebrand. Das stehe außer Frage. Allerdings sei man sich nicht sicher, ob die Leistung, die man aktuell an den Brettern abliefert für die höhere Klasse ausreicht und man in der neuen Saison mit den anderen Teams der 1. Landesklasse mithalten kann.