Schachtgeflimmer zeigt Bergarbeit zur Kaiserzeit

Bergbaumuseum Events trotz Schließung

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Auch wenn das Bergbaumuseum in Oelsnitz aufgrund der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und Museumserneuerung aktuell und bis zum 24. April 2020 geschlossen ist, steht nicht alles komplett still.

Hinter den Kulissen wird weiter an Programmen gearbeitet und übers Jahr stellt das Team des Bergbaumuseums zusammen mit Partner verschiedene Veranstaltungen auf die Beine. Jetzt gerade macht Jeannette Mauermann vom Bergbaumuseum neugierig auf die anstehenden April-Events, die immer näher rücken. So startete am 2. April das Schachtgeflimmer, eine Filmvorführung der Knappschaft des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlereviers. Beginn ist 18 Uhr im historischen Speisesaal. Im Fokus steht bei dieser Veranstaltung die Bergarbeit zur Kaiserzeit.

Skurriles aus Musik und Literatur

Ein zweiter Termin steht für den 11. April. Dann beginnt an der gleichen Stelle 19 Uhr das Schachtgeflüster, das diesmal unter der Überschrift "Von Menschen und (V)vögeln" steht. Es wird gestaltet vom Kabarett "Die Sti(ehl)blüten". Besucher, die sich auf dieses kulturelle Abenteuer einlassen, erleben Skurriles aus Musik und Literatur, das in wilde Zusammenhänge gebracht wird.

So werden skurrile Themen wie "Der Mensch als Vogel", "Der Vogel als Mensch", "Dramatisches von Mensch und Vogel" und "Mensch und Vogel als Klassenkämpfer" verarbeitet. Zu späterer Stunde geht es um "Intimes aus der Menschen- und Vogelwelt". Interessierte erhalten Karten für die Kabarett-Veranstaltung Dienstag bis Donnerstag immer in der Zeit von 11 bis 16 Uhr an der Museumskasse des Bergbaumuseums.