Schalmeien begleiten Märchenumzug

Märchenweihnacht Viel Liebe zum Detail auf dem Marktplatz in Eibenstock

In Eibenstock gibt es am Fuße des Rathausberges, auf dem Marktplatz der Bergstadt, seit einigen Jahren einen kleinen aber feinen Märchenpark, der nicht nur kleine, sondern auch große Besucher begeistert. Man hat eine Menge Zeit investiert und 14 Märchenhäuser mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Dort kann man seine Märchenkenntnisse auffrischen. Im Hinblick auf die Eibenstocker Märchenweihnacht diesen Samstag vielleicht keine so schlechte Idee. Denn dann werden sie wieder lebendig, die Märchenfiguren. Zum großen Märchenumzug am Samstag werden über 30 Märchen zu sehen sein. Start für den Märchenumzug, der sich durch die Straßen von Eibenstock schlängelt, ist gegen 14:15 Uhr.

Die Akteure, die wie jedes Jahr wieder in die Rolle der verschiedensten Märchenfiguren schlüpfen, werden von der Bergkapelle Johanngeorgenstadt, den Schalmeienfreunden Falkenstein und den Eibenstocker Schalmeien begleitet. Wie Henry Pansch vom Tourist-Service-Center Eibenstock erklärt, findet der Eibenstocker Weihnachtsmarkt, nach zwei Jahren Bauzeit und Abriss eines großen Häuserkomplexes, heuer wieder auf dem Marktplatz statt. Das bedeute auch, dass der große Märchenumzug wieder über den Platz des Friedens, den Postplatz im Ortszentrum hinunter zum Marktplatz verläuft. Dort werden die Märchen-Figuren gegen 15 Uhr auf der Bühne erwartet und offiziell begrüßt. Darauf können besonders die Kinder gespannt sein, denn an der Stelle sind die Märchenfiguren zum Greifen nah. Im Anschluss an die Begrüßung, das wird so gegen 15:45 Uhr sein, besucht der Weihnachtsmann mit seinem Märchengefolge den Eibenstocker Weihnachtsmarkt und hat für brave Kinder mit Sicherheit die eine oder andere Überraschung dabei. Weihnachtliche Grüße überbringen der Männerchor Sosa und die Köhlermusikanten ab 16:30 Uhr.