• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schautag mit Höhepunkten

Depot Am Sonntag werden die Gewinner gekürt

Gelenau. 

Kaum haben sich die Pforten der Weihnachtsschau im Gelenauer Depot Pohl-Ströher geschlossen, schon geht es wieder rund. Am kommenden Sonntag laden das Depot und das Café im Spielzeugdorf von 13 - 18 Uhr zu einem Schautag ein. Die Schautage finden dieses Jahr an jedem letzten Sonntag im Monat statt. Ausstellungsleiter Michael Schuster verspricht: "Letztmalig besteht die Möglichkeit neben den Stammsammlungen die Sonderthemen zu bestaunen, so unter anderem die 29 großen geschnitzten Märchenszenen von Martin Stockmann. In der Zeit von 14 - 16 Uhr sind die Gewinner des Märchenratens eingeladen, und werden unter Anleitung von Martin Stockmann und Rolf-Peter Hempel von der Gelenauer Schnitzwerkstatt erste Erfahrungen beim Umgang mit Holz haben." Spannend wird es auf alle Fälle, bei der Namensgebung für das 1,50 Meter große Steiff-Studiotier Zebra um 15.30 Uhr im Café, nachdem sich die Sammlerin Erika Pohl-Ströher aus den über 360 Vorschlägen dem am meisten gewünschten Namen angeschlossen hat. Dieser wird natürlich erst am Sonntag bekannt gegeben - die 15 Namensgeber sind eingeladen. Weiterhin können Besucher gern ihre Schätze zur Begutachtungen mitbringen. Neben Myriam Richter (Puppenklinik Gelenau) wird die international bekannte Gutachterin für historische Puppen, Frau Xenidis und ihr Sohn (ebenfalls Fachmann und Gutachter für Steiff-Tiere) anwesend sein.