Schlagloch-Alarm im Erzgebirge

Verkehr Genervte Fahrzeugführer

Ausweichmanöver sind derzeit auf den Starßen im Erzgebirge angesagt. Foto: Thomas Fritzsch/PhotoERZ

Hammerunterwiesenthal/Erzgebirge. Der Winter ist zwar noch nicht vorüber, doch die Fahrbahnen sind aufgrund der milden Temperaturen der letzten Tage derzeit frei. Dabei treten nun teils tiefe Schlaglöcher auf den Straßen zutage. Die Fahrzeugführer sind genervt.

Ebenso sieht die Situation in Hammerunterwiesenthal auf der Neudorfer Straße im Bereich der Pension "Rotes Haus" kurz vor der Kreuzung B95 aus. Hier weist der Asphalt massive Schäden auf. Nicht selten sieht man Autofahrer Zick-Zack-Linie fahren. Obwohl in dem Gebiet ohnehin die Geschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt ist, ist es nicht ausgeschlossen, dass die Achsen Schäden davontragen.