Schlammschlacht beim Thermalbad-Cup

Gaudi Jugendclub Neundorf startet am Samstag sein berüchtigtes Moped-Rennen

Neundorf. Am kommenden Sonnabend ab 8 Uhr veranstaltet der Jugendclub Neundorf wieder sein berühmt-berüchtigtes Moped-Rennen um den Thermalbad-Cup. Auf einem Feld unterhalb des "Kalten Muff" gibt es bei der Simson-Challenge für gewöhnlich eine regelrechte Schlamm-Schlacht, zur Gaudi der Besucher. Für die rund 40 Mitglieder des Jugendclubs ist es nicht das erste Rennen, was sie gemeinsam und komplett in Eigenregie ausrichten. Die Motorsportbegeisterten hatten im letzten Jahr schon zur vierten Auflage des Events geladen. Gegen eine geringe Startgebühr kann an dem Rennen jeder teilnehmen, der die technische Abnahme besteht und dem Reglement entspricht. Das besagt unter anderem, dass beim Cup nur Zweiräder aus dem IFA-Kombinat teilnehmen dürfen. "Das hat sich von einer Spaßidee, zu einer Veranstaltung mit Kult-Charakter entwickelt, die inzwischen richtig professionell aufgezogen wird", so Rennleiter Norbert Mann. Gestartet wird in zwei Klassen, bis 70 Kubikzentimeter und in einer offenen Klasse. Gedacht war das Rennen ursprünglich, damit auch die teils noch jungen Jugendclubmitglieder und Fahrer einmal an einer solchen Veranstaltung teilnehmen können, eine Altersgrenze besteht allerdings nicht. Neben den Preisen für die Wertungsläufe in den beiden Klassen wird auch das schönste Moped prämiert. Nach dem sportlichen Teil wartet auf die Teilnehmer und alle Gäste noch die Siegerehrung im Jugendclub ab 20 Uhr zur "2-Takt-Party" mit Livemusik. Meldeschluss für alle Teilnehmer ist der 25. Oktober.

Alle Infos zu Wettbewerb und Party sind im Internet unter www.jugendclub-neundorf.de/mopedrennen zu finden. fug