Schlanker, leichter und leistungsfähiger...

E-Bikes Moderner Trend erobert derzeit die Region

schlanker-leichter-und-leistungsfaehiger
Stefan Weinhold präsentiert seine E-Bikes. Foto: Andreas Bauer

Marienberg. Auf zwei Rädern die Heimat zu erkunden, bereitet vielen Erzgebirgern großen Spaß. Dass in der Region gern in die Pedale getreten wird, ist nichts Neues. Interessant ist jedoch die Tatsache, dass sich neben Mountainbike und Rennrad auch das E-Bike immer größerer Beliebtheit erfreut. Dies ist die Erkenntnis, die Stefan Weinhold aus dem diesjährigen Frühlingsfest zieht. Bei der Veranstaltung in Marienberg musste der Fahrradhändler zahlreiche Interessenten beraten - und konnte mit vielen interessanten Informationen aufwarten. "Die Akkus und Motoren werden immer schlanker, leichter und leistungsfähiger", beschrieb Weinhold die technische Entwicklung.

Nachfrage nach E-Bikes nimmt zu

"In ein paar Jahren wird man den Rädern kaum noch ansehen, dass es sich um E-Bikes handelt", lautet seine Prognose. Ein weiterer Trend sei im Altersdurchschnitt der Nutzer zu erkennen, die immer jünger werden. Schon für Erzgebirger Ende 20 sei dieses Fortbewegungsmittel eine ernsthafte Alternative, zumal man damit auch Wettkämpfe bestreiten kann. So wird es beispielsweise bei der Miriquidi-Bike-Challenge Anfang Juni in Marienberg eine E-Bike-Kategorie geben. Veranstaltungen wird es ohnehin einige geben in den kommenden Monaten. So geht es am 27. Mai "Mit dem E-Bike auf den Fichtelberg - die sportliche Variante".

E-Bike Touren im Juni

Start dieser 110 Kilometer langen Tour abseits großer Straßen ist in Marienberg. Dort beginnen auch die 6. Grenzüberschreitende E-Bike-Touristik-Tour mit Jens Weißflog (22. Juli) sowie eine dreitägige Tour durch Sachsen und Böhmen (7. bis 9. September). Zuvor gibt es am 24. Juni noch die 2. E-Bike-Tour durch die Thermenregion Erzgebirge, die im Heilbad Warmbad beginnt. "Bis zu 35 Teilnehmer können jeweils mitfahren. Anmeldungen liegen schon vor", so Stefan Weinhold.