Schmieden, solange es glüht

Aktion Traditionelle Handwerksbetriebe öffnen am Sonntag die Türen

Im gesamten Erzgebirge laden am kommenden Sonntag über 150 Werkstätten zum 13. Tag des traditionellen Handwerks ein. Von 10 bis 17 Uhr öffnen historische aber auch moderne Betriebe ihre Türen und auch andere Einrichtungen laden sich Handwerker ein, die dort zu Gast sind und ihr Können zeigen.

Olbernhau ist dabei traditionsgemäß eine richtige Hochburg. So haben hier die Handwerksbetriebe sogar schon am Sonnabend geöffnet. Am Abend um 17 Uhr findet dann außerdem ein Sonderkonzert mit Trompetenvirtuose Ludwig Güttler in der Olbernhauer Stadtkirche statt. Begleitet von seinem Organisten Friedrich Kircheis erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Jean Baptiste Loeillet, Henry Purcell und anderen. Präsentiert wird das Sonderkonzert vom Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. Aus Anlass des Sonderkonzertes legt der Verband Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V. sogar eine streng limitierte Sonderedition des hölzernen Botschafters PICUS auf, die erstmals am Tag des Konzerts erhältlich ist. An beiden Tagen kann man in Olbernhau zum Beispiel einmal bei der Siebental GmbH bei der Herstellung edler Kunstobjekte aus Glas zuschauen und auch selbst Stücke veredeln. In der Schmiede Neuhammer dürfen sogar die Kinder mal an den Amboss und bei der Firma Hess gibt es einen Erlebniseinkauf mit großem Spielzimmer und jeder Menge zum Ausprobieren. Auch im Jugend- und Kulturzentrum "Theater Variabel" wird zum Handwerkstag etwas geboten.