• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Schneeberg: Die neue Bürgermeisterwette wird sportlich

Wette 32 Fußball-Mannschaften sollen sich versammeln

Schneeberg. 

Schneeberg. Schafft es Ingo Seifert oder nicht? Diese Frage steht bei der Schneeberger Bürgermeisterwette, die ein Programmteil des Bergstreittages ist. Genau wissen wird man es am Samstag 15 Uhr. Dann wird es ernst. Herausforderer ist der Schneeberger Unternehmer Andreas Weigel, Inhaber von Diginetmedia.

Er sagt: "Ich wette, dass es der Bürgermeister von Schneeberg nicht schafft, 32 Mannschaften auf den Schneeberg Markt zu bekommen, welche als Fußballmannschaft erkennbar sind und gemeinsam das Lied 'Fußball ist unser Leben, denn König Fußball regiert die Welt' singen." Die Bedingung: die Mannschaft muss mindestens eine Stärke von 11 Personen haben und die Spieler müssen ein einheitliches, fußballtypisches Outfit tragen. Hinzu kommt, dass pro Mannschaft ein Kapitän mit Binde erkennbar ist und ebenso ein Torhüter.

Wenn er verliert, schlüpft er in die Rolle eines Schülerlotsen

Das wären in Summe 352 Leute, die sich auf dem Markt versammeln. Es ist vollkommen egal, ob Nachwuchsteams, Damen-, Herren oder Mixed-Mannschaften. Vereine, Firmen, Freizeit- und Hobbymannschaften sind alle aufgerufen, sich zu beteiligen. Ingo Seifert ist sich bewusst: "Die Dimension ist in der Tat eine ganz andere als voriges Jahr."

Das Ganze wird nicht nur sportlich eine Herausforderung, die Mannschaften zusammen zu bekommen, sondern auch logistisch. Man habe sich schon Gedanken dazu gemacht, damit alles glatt abläuft, so Seifert. Sein Wetteinsatz: eine Woche frühmorgens als Schülerlotse an den Schneeberger Schulen helfen. Andreas Weigel will, im Fall, dass er die Wette verliert, der Stadt für die touristische Vermarktung einen virtuellen 360 Grad Rundgang sponsern.



Prospekte