• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Schneeberg gewinnt Derby gegen Auerhammer

Fußball Beide Teams liefern sich faires Spiel

Schneeberg. 

Schneeberg. Das Erzgebirgsderby in der Landesklasse West zwischen dem FC Concordia Schneeberg und dem SV Auerhammer haben die Schneeberger als Gastgeber im Dietz-Stadion mit 2:0 (0:0) für sich entschieden. "Es war zwar nicht das schönste Spiel, aber es freut mich, dass die Männer die Nerven behalten, mit Geduld und Köpfchen gespielt haben. Das wir nicht viel Räume bekommen, war mir klar. Auerhammer hat das Spiel lange offen gehalten", sagt Concordia-Trainer Armin Oechsner, der in der ersten Halbzeit mehr erwartet hätte von seinem Team: "So klare Torchancen, wie die von Stanley Bohne, der acht Meter vorm Tor frei zum Schuss kommt, müssen wir einfach verwandeln." In der ersten Halbzeit hätte man mit 2:0 führen müssen, so der Coach. Das 1:0 (52.) hat Moritz Lorenz per Kopfball für die Schneeberg verwandelt und das 2:0 (74.) hat Marcel Schumann erzielt, der einen Elf-Meter, der nach einem Foul an Franco Stopp gepfiffen wurde, eingenetzt hat. Daniel Schneider, der Trainer von Auerhammer zieht trotz der Niederlage ein positives Resümee: "Wir sind als Außenseiter ins Spiel gegangen und haben in der ersten Halbzeit das, was wir uns vorgenommen haben, umgesetzt. Es standen zwei Mannschaften auf dem Platz, wo jeder vom Gegenüber wusste, was er kann." Vorm Tor sei man teilweise unkonzentriert gewesen, was aber auch der Nervosität mit geschuldet war im Derby, so Schneider.