• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schneeberg: Person im See verschwunden - Zahlreiche freiwillige Helfer

Blaulicht 100 Meter lange Menschenkette im Wasser gebildet

Schneeberg. 

Am Strandbad Filzteich in Schneeberg ist gegen 15.35 Uhr ein Mann beim Schwimmen plötzlich nicht mehr aufgetaucht, was seine Ehefrau beobachtet hat. Die DLRG hat sich sofort in das Wasser begeben und sind hingeschwommen. Die Feuerwehr Schneeberg wurde mit allen Ortswehren alarmiert. 

Als die Feuerwehren angekommen sind, hat der Einsatzleiter Danny Schindler die Lautsprecheranlage vom Freibad benutzt, um freiwillige Badegäste zu beten mit bei der Suche zu helfen. Währenddessen hat sich der Großteil der Einsatzkräfte der Feuerwehr ihrer Einsatzkleidung entledigt.

Innerhalb kürzester Zeit wurde eine 100 Meter lange Menschenkette aus den Einsatzleitern und all den zahlreichen freiwilligen Helfern gebildet.

Gegen 16.12 Uhr wurde die Person von einem der freiwilligen Helfern leblos aufgefunden. Er wurde sofort mit dem Rettungsboot der DLRG an den Strand gebracht und wurde im Rettungswagen reanimiert. Die Person ist verstorben. Die Todesursache ist noch unklar.

Die Feuerwehren waren mit 33 Kameraden und 8 Fahrzeugen unterwegs. 

Der Einsatzleiter Danny Schindler bedankt sich ausdrücklich bei der Vielzahl an freiwilligen Helfern. So eine Rettungsaktion hat es so noch nie gegeben. 



Prospekte