• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Erzgebirge

Schneeberg sagt Weihnachtsmarkt ab

Absage: Erarbeitetes Konzept hält aktuellen Beschränkungen nicht stand

Schneeberg. 

Schneeberg. Die Planungen standen und man hat bis jetzt gehofft, den Weihnachtsmarkt auch durchführen zu können, doch heute hat die Bergstadt Schneeberg ihren Weihnachtsmarkt und das Lichtelfest 2021 abgesagt. Man sehe unter den gegebenen Bedingungen keine Möglichkeit, den Schneeberger Weihnachtsmarkt, so wie man ihn kennt, durchzuführen.

Maßnahmen entsprechen nicht dem erzgebirgischen Brauchtum

Ein seit Wochen geplantes Konzept, das unter Berücksichtigung der Sächsischen Corona- Schutzverordnung erstellt worden ist, halte den aktuellen Beschränkungen leider nicht stand. Seitens der Kommune heißt es, ein eingegrenzter Weihnachtsmarkt mit Zugangsbeschränkungen, Einlasskontrollen und eventuellem Alkoholverbot entspreche nicht den erzgebirgischen Tradition und Brauchtum. Auch sei die Durchführung von Weihnachtsmarkt und Lichtelfest, was sicher mit einem erhöhten Besucheraufkommen einhergehen würde, für die aktuelle pandemische Lage nicht angemessen.

Eins lässt man sich nicht nehmen und das sind die Dekorationsklassiker. Der Weihnachtsbaum, die Pyramide und die beiden Großfiguren stehen bereits. Die Schneeberger Kaue soll noch hinzukommen. Auch wird der Schwibbogen auf dem Fürstenplatz leuchten und man sorgt mit Lichterketten und Sternen für Illumination in der Innenstadt.

Für Kinder gibt es dennoch etwas...

Die Absage des Weihnachtsmarktes bedeutet auch das Aus für Bergparade und Rahmenprogramm mit Konzerten. Doch die Stadt lässt sich, wie bereits letztes Jahr, etwas einfallen. So können Kinder wieder die Bäumchen an den Laternen und auch den großen Weihnachtsbaum auf dem Markt mit gebasteltem Weihnachtsschmuck verschönern. Auch den Wunschbriefkasten wird es wieder geben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!