• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Schneeberg: Wings for Life World Run auch via App möglich

Wolrdrun Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß hofft, dass viele teilnehmen

Schneeberg. 

Schneeberg. Beim Wings for Life World Run kann am Sonntag via App jeder starten, wo immer er möchte - die Startzeit ist 13 Uhr. Die Besonderheit des Laufes: es muss keine vorgegebene Distanz zurückgelegt werden. Es wird so lange gelaufen, bis man vom Catcher Car eingeholt wird. Diesmal werden die Teilnehmer, die weltweit zur selben Zeit starten, von einem virtuellen Catcher Car verfolgt. Ein Läufer hat 1:31 Stunde Zeit für 15 Kilometer, bevor ihn das Catcher Car einholt. Beim Wings for Life World Run wird ein Startgeld von 20 Euro erhoben. Die Startgelder, die zusammenkommen, gehen zu 100 Prozent in die Rückenmarkforschung. Das große Ziel: die Heilung von Querschnittslähmung. Als gemeinnützige Stiftung fördert Wings for Life weltweit aussichtsreiche Forschungsprojekte und klinische Studien. Der Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß (CDU) aus Schneeberg macht auf den Wings for Life World Run aufmerksam: "Ich unterstütze dieses sensationelle Event ausdrücklich und wünsche mir, dass diesen Sonntag so viele wie möglich teilnehmen. Das Motto - Wir laufen für die, die es nicht können - bringt es treffend auf den Punkt und spiegelt wahrhafte Solidarität sowie bewusste Anteilnahme wider." Wie Krauß sagt, haben seit Beginn der Aktion 740.860 Menschen in 195 Ländern teilgenommen. Es ist in Summe eine Strecke von 7.378.113,6 Kilometern zurückgelegt worden und man hat 29.230.000 Euro gesammelt. Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung zum Wings for Life World gibt es hier im Internet.



Prospekte