Schneeberger bereiten 550. Stadtjubiläum vor

Jubiläum Ausgangspunkt ist das Berggeschrey im Jahr 1471

Schneeberg. 

Schneeberg. Die Stadt Schneeberg begeht 2021, also im kommenden Jahr, das 550-jährige Stadtbestehen. Der Historische Ausgangspunkt ist das Berggeschrey im Jahr 1471. "Dahingehend richten sich auch unsere Leitgedanken aus", erklärt Rebecca Schönherr, die sich in der Stadtverwaltung federführend um die Organisation des Stadtjubiläums kümmert. Sie spricht von der Verbindung zwischen Tradition und Innovation, dem Bergbau, der Natur und den territorialen Gegebenheiten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. "Wir haben vor, ein ganzes Jahr lang zu feiern", sagt Schönherr. Es werde verschiedene Veranstaltungen geben und Bewährtes wird durch das Jubiläum aufgewertet und unter dieses Dach gestellt.

Vorhandene Potenziale ausschöpfen und gemeinsam Zukunft gestalten.

Ein Fokus liege auf der Festwoche vom 16. bis 25. Juli rund um den traditionellen Bergstreittag am 22. Juli, der 2021 nach 525 Jahren ebenfalls Jubiläum hat. Im Jubiläumsjahr soll ein vielfältiges Programm mit lokalem Bezug und überregionaler Strahlkraft auf die Beine gestellt werden, die den Facetten-Reichtum und die Lebendigkeit der Stadt zeigen.

Ziel sei es, die Menschen in der Stadt mitzunehmen und sie aktiv am Geschehen mit zu beteiligen. "Die Menschen sollen sich mit den Qualitäten und Alleinstellungsmerkmalen der Stadt beschäftigen und diese herausarbeiten. Und wir wollen das Bewusstsein schaffen für die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft der Stadt", so Schönherr. Man wolle vorhandene Potenziale ausschöpfen, die manchmal etwas in Vergessenheit geraten, wie Schönherr sagt, und man wolle gemeinsam ein zukunftsfähiges Schneeberg gestalten.