Schnell aufs Land

Probefahrten Citylink zieht Blicke auf sich

Der eine oder andere glaubte wohl, seinen Augen nicht zu trauen. Ein auffälliger, straßenbahnähnlicher Zug in den Farben rot, grün und weiß hat auf der Gleisstrecke zwischen Chemnitz und Cranzahl der Erzgebirgsbahn die Blicke auf sich gezogen. Am späten Dienstagvormittag fuhr ein "Citylink"-Zug auch im Bahnhof von Cranzahl ein und gab eine kurze Stippvisite. Danach ging es über Annaberg-Buchholz, Wolkenstein und Zschopau zurück nach Chemnitz. Es handelte es sich dabei um Probefahrten für die Zulassung der brandneuen, so genannten "Citylink"-Züge für das Chemnitzer Modell des Verkehrsverbundes Mittelsachsen (VMS). Dieses soll künftig auf bestimmten Strecken das Umland ohne Umsteigen mit dem Chemnitzer Zentrum verbinden. Auf den Straßenbahngleisen in der Stadt werden die hochmodernen Züge elektrisch angetrieben, auf den Eisenbahngleisen mit Dieselmotoren.