Schnitzer zeigen Eigenkreationen

Ausstellung In Aue/Neudörfel sind die Schnitzereien der Handwerker zu sehen

schnitzer-zeigen-eigenkreationen
Vize-Vereinschef Olaf Unger mit der Krippe, die als Element zur Auer Stadtpyramide steht. Foto: R. Wendland

Aue. Die Mitglieder des Schnitzvereins "An der Linde" Aue/Neudörfel stellen aktuell verschiedenste Werke aus und erlauben Neugierigen interessante Einblick. Angefangen bei Miniaturen über klassische Figuren bis hin zur Großfigur - zu sehen gibt es einiges. Auch der mechanische Winterberg und der Heimatberg sind zu erleben. Anlass für die Ausstellung im Schnitzerheim Aue/Neudörfel ist der 65. Geburtstag des Vereins.

Im Schnitzerheim sind aktuell auch noch die Figuren zu bestaunen, die in der Advents- und Weihnachtszeit die Auer Stadtpyramide schmücken - die Figuren sind eine Gemeinschaftsarbeit. Genauso, wie originalgetreue Nachbau der Stadtpyramide, der circa zwei Meter hoch und voll bestückt mit Figuren ist.

Vize-Vereinschef Olaf Unger (im Bild) zeigt diese Dinge, wie die Krippe der Stadtpyramide, zu Recht mit Stolz. Geöffnet hat die Ausstellung bis 26. November: Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 14 bis 20 Uhr und zum Buß- und Bettag 10 bis 18 Uhr.