Schönheide: Multifunktionsfläche Oschatz-Garten soll entstehen

Gestaltung Gemeinderat hat Los vergeben

Schönheide. 

Schönheide. Der Außenbereich der sanierten Oschatz-Villa in Schönheide soll gestaltet werden. Der Gemeinderat von Schönheide hat dem Vorhaben in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt und das trotz Haushaltsperre. Entstehen soll die Multifunktionsfläche Oschatz-Garten. Mit einer Angebotssumme von rund 59.890 Euro hat die Firma WTK Tief- und Kanalbau GmbH aus Schwarzenberg als wirtschaftlichster Bieter den Zuschlag erhalten.

Damit liegt man sogar noch der Summe, die man in der Kostenplanung angenommen hatte. Diese hatte man korrigieren müssen, da zwei Parkflächen dazugekommen sind, die so ursprünglich nicht berücksichtigt waren bei der Rechnung. Im Gemeinderat hat es einige Diskussionen gegeben, ob man die Ausgabe tätigen sollte oder nicht. Auf der einen Seite will man die Baustelle fertigstellen und auf der anderen Seite steht der Fakt, dass man in der aktuellen Situation mit den Finanzen haushalten muss.

 

Bei der Maßnahme handelt es sich konkret um die kleine Zufahrt von der Hauptstraße hin zum Vorplatz der Oschatz-Villa inklusive von acht Parkflächen, die geschaffen werden sollen. Die Mauer ist bereits fertiggestellt und man will jetzt möglichst ohne Verzögerung weiter arbeiten. Die Fläche soll zum Schluss multifunktionell nutzbar sein und wird entsprechen so auch gestaltet ohne Borden und große Absätze. Man arbeitet stattdessen mit farblichen Absetzungen.